I picked a flower for you <3
Startseite About
Guestbook Contact
Links Abo
Sun's Music Fun
Archiv RSS
<Augencontest Designerin

Sun and Miro in Love - Das Leben eines Paares

Das war eine lange Pause...

Aus den zwei Wochen wurde nun fast ein Monat! Die Pause war etwas länger als geplant, aber jetzt geht es endlich wieder weiter.

FERIEN

Zuerst ein paar Worte zu den Ferien im hohen Norden. Die beiden haben mit dem Auto fast 4000 km gemacht, haben die Tage aber sehr genossen. Die Reise führte die beiden am ersten Tag mit einem Zwischenstopp in Bremen über Hamburg nach Dänemark. Die erste Nach verbrachten sie im kleinen Städtchen Sonderborg. Am nächsten Tag ging es weiter auf die Insel Fünen, wo sie in Aarup übernachteten, während des Tages Zwischenstopps in Assens (romantisches Picnick am Strand), Odense (Stadtbummel) und Bogense (Abendessen am Meer). Die meiste Zeit verbrachten die beiden aber weiterhin im Auto. Am nächsten Tag ging es über den Storebaelt (eine grosse Brücke übers Meer) auf die Insel Seeland, auf der sich auch Dänemark befindet. In dem kleinen Hafenstädtchen Ishoj, das sich bereits ganz nahe bei der Stadt Kopenhagen begindet, wurde eine Pause eingelegt. Schnell war ein Hotel gefunden und den Rest des Tages verbrachten die beiden im Hallenbad, wo es auch eine Wellneszone gab. "Die Pause hat gutgetan. Nach mehreren Tagen fast nur im Auto, haben wir uns in Ishoj mal wieder so richtig erholen können", so Sun. Am nächsten Tag ging es mit der S-Bahn in die Stadt Kopenhagen, wo es für die beiden viel zu sehen und zu entdecken gab. "Eine schöne Stadt", so Miros Fazit. Wieder zurück in Ishoj, ging es schliesslich mit dem Auto direkt weiter über den Öresund (wieder eine grosse Brücke) nach Schweden. In der Nähe von Trelleborg übernachteten die beiden in einer schicken, kleinen typisch schwedischen Pension. "Es war gemütlich und die Bücher des schwedischen Autors Henning Mankell haben uns während der ganzen Reise begleitet. Wir haben viel gelesen und da wir beide Wallander-Fans sind, durfte eine Besichtigung der Stadt Ystad am nächsten Tag natürlich nicht fehlen!" so Miro. So ging es am nächsten Tag nach Ystad, wo die beiden Schauplätze aus den Wallander Romanen besichtigen und schliesslich in Wallanders Lieblingsrestaurant ihr Essen einnahmen. Am gleichen Tag übernachteten sie in Smygehamn bei Smygehuk, dem südlichsten Punkt von Schweden. "Wir haben uns eine DVD angesehen und weiter Wallander gelesen. Das Zimmer war a..schkalt, aber wir hatten ja uns...", lacht Sun. Doch am nächsten Tag sollte es wieder etwas wärmer werden. Mit einem Zwischenstopp in Middelfaart, beim kleinen Belt, über den ebenfalls eine imposante Hängebrücke führt. Danach ging es mit Stehen im Stau und kleinen Streits weiter nach Deutschland, wo man schliesslich in Wildeshausen (ja, da wohnt Sarah Connor) übernachtete. "Das Hotel war wunderbar. Ein riesiges Zimmer und es war warm!" schwärmt Sun. Am nächsten Tag nahmen sich die beiden Zeit das Städtchen anzuschauen und fuhren dann schliesslich weiter nach Lahr. "Wir wollten noch in den Europapark und Lahr war in der Nähe", erklärt Miro. Die beiden gönnten sich ein gutes Abendessen und gingen bald schlafen. Am nächsten Tag nahm man den kurzen Weg zum Europapark in Rust auf sich und verbrachte den ganzen Tag im Park. "In den über fünf Jahren, die wir zusammen sind verbrachten wir noch nie einen Tag im Europa Park. Es war höchste Zeit", erzählt Sun, die ein erklärter Europa Park Fan ist. "Eigentlich wollten wir noch die Terenzi Horror Nights besuchen, erfuhren aber erst als wir im Park waren, dass diese Attraktion am Dienstag nicht stattfindet. Schade, aber im Jahre 08 soll die ganze Sache wieder rollen...", meint Sun. "Im Nachhinein war es auch besser, denn gegen den Schluss wurde es mir irgendwie schlecht." Bei der Heimfahrt statteten sie noch kurz dem IKEA in Pratteln bei Basel einen Besuch ab und fuhren danach heim. Sun ging mehr oder weniger sofort ins Bett. Sie hatte starke Kopfschmerzen und ihr war nicht wohl. Doch am nächsten Tag war alles wieder besser. Die beiden konnten Relaxen und alles nötige, was es nach den Ferien zu machen gibt erledigen. Die Ferien haben beiden gefallen. "Doch wirklich richtige Erholung ist es nicht, wenn man in acht Tagen 4000 km zurücklegt", so Sun. "Aber es war toll. Wir haben viel gesehen und erlebt", ergänzt Miro.

Nun sind die beiden seit einiger Zeit wieder zu Hause und gehen ihrer Arbeit nach. Sie waren oft weg, da sie da und dort eingeladen waren, Konzerte besuchten oder sonst weg gingen... Und im April werden die beiden einen Hochzeitstanzkurz besuchen. Was immer das bedeutet...

Bis bald! Jetzt geht es wieder regulär weiter!

Lest von nun an wieder jeden Sonntag bei den beiden mit!

10.11.07 14:27
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ani / Website (11.11.07 13:47)
Schön, mal wieder was von euch zu hören. Hört sich toll an. .. nd ihr seid ienfach gefahren und habt immer auf gut Glück ein Zimmer gesucht und gefunden?
In der Nähe von Lahr, da komme ich ursprünglich her.
Grüsse und ich freu mich wieder regelmäßig hier lesen zu können

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen








Gratis bloggen bei
myblog.de